BZfE-Ernährungstalk „Tischgespräche“

am 25. August um 12 Uhr

Pflanzenbetont in die Zukunft – Wie schaffen wir das?

 

Dass ein höherer Anteil von Pflanzen in der Ernährung die Gesundheit fördert, die natürlichen Ressourcen sowie das Klima schont und hilft, die wachsende Weltbevölkerung mit Nahrungsmitteln zu versorgen, ist unbestritten. Und so stellen wir fest: Wir haben kein Wissens-, sondern ein Umsetzungsproblem. In der dritten Ausgabe von „Tischgespräche“, dem Ernährungstalk des Bundeszentrums für Ernährung (BZfE), wird es darum gehen, wie wir die Transformation zu einem nachhaltigen, mehr pflanzenbasierten Ernährungssystem schaffen und was Ernährungsfachkräfte dazu beitragen können.

 

Anknüpfend an den Nationalen Dialog zu nachhaltigen Ernährungssystemen im Kontext des Weltgipfels der Vereinten Nationen (UN Food Systems Summit) diskutiert Moderator Philipp Pägler mit folgenden Talkgästen:

Bernhard Burdick, Leiter der Gruppe Lebensmittel und Ernährung bei der Verbraucherzentrale NRW

Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) und Leiter des Nationalen Dialogs

Dr. Silke Lichtenstein, Vorstandsvorsitzende des BerufsVerband Oecotrophologie e. V. (VDOE) sowie Geschäftsführerin und wissenschaftliche Leiterin der Dr. Rainer Wild-Stiftung

Dr. Malte Rubach, Leiter des Bereichs Wissenschaft am Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn)

 

Registrieren Sie sich jetzt schon auf der rechten Seite, wenn Sie das Tischgespräch Titel „Pflanzenbetont in die Zukunft – Wie schaffen wir das?“ nicht verpassen möchten. Wir erinnern Sie dann rechtzeitig per Mail an die Veranstaltung. Zudem haben Sie auf diese Weise Zugriff auf die ausführlichere Beschreibung der Gäste sowie auf weitere Hintergrundinformationen.

 

Wir freuen uns, wenn Sie beim dritten BZfE- Ernährungstalk am 25. August 2022 um 12 Uhr dabei sind!